Anzeige

Weinig-Gruppe hat weiteres Wachstum im Blick

Mit einer Investition in Höhe von zehn Millionen Euro forciert die Weinig Gruppe das weitere Wachstum des Geschäftsbereichs Holzwerkstoffe.

Neuer Holz-Her Standort "Großer Forst": Die 3-D-Computergrafik zeigt, wie das Gebäude einmal aussehen wird. (Foto: © Weinig AG)
Neuer Holz-Her Standort "Großer Forst": Die 3-D-Computergrafik zeigt, wie das Gebäude einmal aussehen wird. (Foto: © Weinig AG)

Am Holz-Her Standort Nürtingen, wo Verwaltung und Service der Gruppentochter ihren Sitz haben, entsteht ein komplett neuer Gebäudekomplex. Hierfür zieht Holz-Her vom alten Areal in der Plochinger Straße in das neue Gewerbegebiet "Großer Forst" um.

Die bislang noch in zwei getrennten Gebäuden befindlichen Bereiche Verwaltung und Service werden zukünftig unter einem gemeinsamen Dach mit Ausstellungsräumen und einem Technologie-Zentrum sein. Geplanter Baubeginn ist Frühjahr 2018. Die Fertigstellung soll im Sommer 2019 erfolgen. Mit der Ausführung des Neubaus wurde das renommierte Büro Faecke Architekten aus Leinfelden beauftragt. Die Projektsteuerung obliegt der Wolfram GmbH & Co. KG aus Stuttgart Vaihingen.

Praktische Vorführungen

Mit einer Gesamtfläche von 5.800 m² expandiert Holz-Her durch den Neubau im "Großen Forst" im Vergleich zum alten Standort um rund 30 Prozent. Herzstück wird ein neues, großzügig dimensioniertes Technologie- und Entwicklungszentrum für Prototypen, Neuentwicklungen und die Durchführung von Tests sein. Für diese Zwecke ist eine Fläche von ca. 1100 m² vorgesehen.

Ein weiterer zentraler Baustein des Projektes ist der neue Showroom mit einer Größe von mehr als 1400 m². Die Kunden werden dort Gelegenheit haben, das umfassende Programm von Holz-Her in praktischen Vorführungen zu erleben. Neben CNC-Bearbeitungszentren gehören Maschinen zur Kantenbeleimung und Plattenaufteilsägen zum Portfolio des Holzwerkstoff-Spezialisten.

Der Showroom bietet ebenso Platz für größere Vertriebs- und Serviceveranstaltungen. Im gleichen Gebäude befinden sich auch die Räumlichkeiten für Kundenschulungen. In Zusammenarbeit mit dem weltweiten Service und den Hotline-Zentralen wird dort die Technologie von Holz-Her an die Kunden vermittelt.

Positive Entwicklung

Im Verwaltungstrakt werden auf drei Etagen Vertrieb, Service, Verwaltung und Entwicklung von Holz-Her untergebracht sein. Mit seiner sehr offenen Gestaltung mit lichtdurchfluteten Elementen ist das Gebäude darauf ausgelegt, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern optimale Arbeitsbedingungen zu bieten. Büros und Arbeitsplätze sind nach den neuesten Erkenntnissen der Raumgestaltung konzipiert.

Das Projekt spiegelt die positive Entwicklung von Holz-Her in den letzten Jahren und lässt auch die strategische Ausrichtung erkennen: "Die geschaffenen Kapazitäten sind auf ein Wachstum von 50 Prozent in den nächsten fünf Jahren ausgelegt", betont Weinig Vorstandsvorsitzender Wolfgang Pöschl.

Solide Finanzierung

Besonders stolz ist man am Weinig Stammsitz Tauberbischofsheim auf die solide Finanzierung des Projektes: "Die Investition erfolgt vollständig aus eigenen Mitteln", macht Finanzvorstand Gerald Schmidt deutlich.

Die Weinig Gruppe ist weltweit führend bei Maschinen und Systemen für die Massivholz- und Holzwerkstoffbearbeitung. Rund um den Globus beschäftigt der Konzern rund 2.000 Menschen. Jährlich wird ein Umsatz von über 400 Millionen Euro erzielt.

Weinig Gruppe 
Holz-Her

Leserkommentare

nach oben