Handwerksblatt Logo

Anzeige

Hörmann erstellt BIM-Daten

Im Rahmen der Digitalisierung des Bauwesens spielt BIM (Building Information Modeling) eine tragende Rolle. Hörmann stellt Informationen zu Bauelementen als BIM-Daten zur Verfügung.

Hörmann bietet BIM-Daten für erste Produktgruppen an, sodass Architekten und Planer auf dreidimensionale Darstellungen der Bauelemente des Tor- und Türherstellers zurückgreifen können. (Foto: © Hörmann)
Hörmann bietet BIM-Daten für erste Produktgruppen an, sodass Architekten und Planer auf dreidimensionale Darstellungen der Bauelemente des Tor- und Türherstellers zurückgreifen können. (Foto: © Hörmann)

Mit BIM kann ein gesamtes Bauvorhaben in einem digitalen Modell dargestellt werden, über das alle relevanten Informationen zur Planung, Ausführung und Bewirtschaftung gebündelt und zentral abrufbar sind.

Hörmann gehört zu den Gründungsmitgliedern des Fachverbandes "Bauprodukte Digital", der sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und mitzugestalten.

Zugriff auf den aktuellen Planungsstand

Durch die Nutzung von BIM haben alle am Bau Beteiligten stetig Zugriff auf den aktuellen Planungsstand und stehen während des kompletten Bauprozesses in einem bereichsübergreifenden Austausch. Änderungen werden ständig aktualisiert, sodass sich die Planungsqualität erhöht. Fundamental für die Nutzung von BIM durch Architekten, Ingenieure, Bauausführende oder Facility-Manager sind die hinterlegten Daten, die die grundlegende Informationsquelle bilden.

HandwerkDazu gehören unter anderem aktuelle und genaue Herstellerdaten zu den vorgesehenen Produkten. Deswegen bietet Hörmann sukzessive BIM-Daten für das Produktprogramm an. Den Anfang machen BIM-Daten von Industrie-Sectionaltoren, Schnelllauftoren und Produkten aus dem Bereich Verladetechnik. In Etappen folgt dann die Bereitstellung der Daten für weitere Hörmann Produkte aus den Produktbereichen Tore, Türen, Zargen und Antriebe.

Somit können Architekten und Planer auf dreidimensionale Darstellungen der Bauelemente des Tor- und Türherstellers zurückgreifen und dementsprechend schon vor dem Einbau das digitale Abbild inklusive aller Produktinformationen und -varianten einsehen und nutzen.

Grundlage für Mengen- und Kostenaufstellung

Die BIM-Daten der Bauelemente können beispielsweise schon in der frühen Planungsphase als Grundlage für eine Mengen- und Kostenaufstellung genutzt werden. "Wir sind davon überzeugt, dass den Herstellern der Bauprodukte künftig eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung des BIM-Prozesses zukommen wird", meint Knut Haufe, Teamleiter BIM und Architektenprogramm bei Hörmann.

"Mit unseren BIM-konformen Darstellungen der Bauelemente wollen wir Architekten und Planer bestmöglich bereits in einem frühen Projektstadium unterstützen und dadurch böse Überraschungen in der Bauphase und bei der Inbetriebnahme der Projekte vermeiden."

Die BIM-Daten sind über das Architektenprogramm von Hörmann abrufbar und können zunächst mit Autodesk und Archicad genutzt werden. Da Planungs- und Realisierungsprozesse von Bauvorhaben immer stärker vernetzt und internationalisiert sind, werden sie auf Deutsch und in den weiteren Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch angeboten.

Fachverband "Bauprodukte Digital"

Hörmann gehört mit den Unternehmen dormakaba, Jansen Building Systems, Schüco, Xella und Forbo Flooring zu den Gründungsmitgliedern des Fachverbandes "Bauprodukte Digital", der Teil des Bundesverbandes Bausysteme e.V. ist.

HandwerkDahinter steht die Erkenntnis, dass die digitalen Chancen und Herausforderungen besser erschlossen werden können, wenn gemeinsam und produktübergreifend daran gearbeitet wird. Ziel ist es, dem jeweils Verantwortlichen einen optimalen Umgang mit den Bauprodukten während Planung, Ausführung und Bewirtschaftung zu ermöglichen.

Alle Mitglieder blicken somit gemeinsam in die Richtung einheitlicher Produktdaten, einfacher Zugänglichkeit und praxisnaher Gestaltung. Mit dem Label "productsforbim" steht die neue Initiative konsequent für die Nutzung der Methode BIM, im konkreten Bezug zu den realen Produkten.

www.hoermann.de

Leserkommentare

nach oben