Handwerksblatt Logo

Anzeige

FBC: Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Die Fenestration Bau China (FBC), die vom 31. Oktober bis 3. November 2018 in Peking an den Start geht, lockt mit einem großen Angebot an Baustoffen, Bau IT, Fassaden, Fenstern und Türen.

Auf dem Bau Congress China geben renommierte nationale und internationale Referenten aus der Architekturszene Einblicke in spannende Projekte. (Foto: © Fenestration Bau China/Messe München)
Auf dem Bau Congress China geben renommierte nationale und internationale Referenten aus der Architekturszene Einblicke in spannende Projekte. (Foto: © Fenestration Bau China/Messe München)

Zudem werden auch die Themen Prefabrication Materials & Green Building und Energy Efficient & Smart Solutions/BIM aufgegriffen. Das fachliche Begleitprogramm beleuchtet die Zukunft der Branche und greift brandaktuelle Themen auf – es bietet damit einen entscheidenden Mehrwert für Aussteller und Besucher.

Fenestration Days China

Es lohnt sich, zwei Tage früher nach Peking zu reisen. Denn bereits im Vorfeld der FBC, am 29. und 30. Oktober, finden die Fenestration Days China statt. Die etablierte Plattform für neueste Technologien und Trends rund um Fenster und Türen rückt in diesem Jahr das Thema ‚Green, Safe and Intelligent – New Patterns of Fenestration Development in the Era of Industrialization‘ in den Mittelpunkt.

In den vier Themenblöcken – Green Fenestration Trends and High Performance, Fenestration Intelligence and Intelligent Manufacturing, Fenestration Safety and Solutions sowie in Fallstudien – präsentieren nationale und internationale Experten innovative Modelle und Lösungen für Fenster - und Türsysteme.

BAU Congress China

Der BAU Congress China (BCC) bietet an drei Tagen praxisorientierte Lösungen für die chinesische Baubranche. Vom 31. Oktober bis 1. November geben renommierte nationale und internationale Referenten aus der Architekturszene Einblicke in spannende Projekte und bieten so Impulse für die Teilnehmer.

HandwerkUnter dem zentralen Thema "The Future of Building for China", gliedert sich der diesjährige BCC in die fünf Schwerpunktthemen: ‘The Big Picture – To morrow’s Urban Design, Exemplary Projects’, ‘Smart Buildings – Simple Cities´, ‘Young Independent Archit ects – Human Scale Architecture’, ‘Future Building Technology: Energy, Process, and Building’ und ‘Cutting Edge Super Projects for China’.

Ihre Teilnahme fest zugesagt haben neben weiteren Sprechern bereits: Prof. Liu Wan (Tsinghua University), Kjetil Thorsen (Snøhetta), Satoshi Ohashi (Zaha Hadid Architects), Prof. Dr.-Ing. Gunnar Grün (Fraunhofer Institute for Building Physics IBP), Philip F. Yuan (Tongji University), Wolfgang Frey (Frey Architekten Group /WFP Architekten), Stephan Schütz (gmp architects) sowie Martin Reuter (Ingenhoven Architects) und Ziyu Zhuang (RSAA) .

Prefabrication & Green Building Forum

Als Networking - Plattform bietet das Prefabrication & Green Building Forum den Teilnehmern eine Möglichkeit sich zu diesen Trendthemen auszutauschen und zu diskutieren. Zusätzlich organisiert die European Federation for Precast Concrete (bibm) Experten - Vorträge, unter anderem zu Themen wie 3D - Druck, multifunktionalen vorgefertigten Beton - Konstruktionen und vernetzten Energiesystemen.

Auch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GI Z) trägt einen Teil zur Agenda des Forums bei. Unter dem Titel "Prefabricated Buildings on the Road to Sustainable Development", organisiert die GIZ am 2. und 3. November Fachvorträge und Workshops.

Smart Building Showroom

Der Showroom verschafft Besuchern mittels Virtual Reality - Brille Zutritt zu einem Hotelzimmer. In einem virtuellen Rundgang durch den Raum lernt der Besucher Produkte und Anwendungen teilnehmender Aussteller kennen. Interessierte Architekten, Planer und Investoren erhalten so einen Überblick, unter anderem zu (Fassaden)-Steuerung, Energieeffizienz, Komfort und Gesundheit.

Smart Buildings and Smart Communities Forum

Internet der Dinge, Big Data, BIM, Cloud Computing: für die Baubranche bieten digitale Informationstechnologien Chancen für die Gestaltung von einzelnen Bauten sowie ganzen Städten. Smart und vernetzt soll die Stadt der Zukunft sein. Das Forum findet am 2. November statt und gibt Antworten auf die Fragen zum Thema. Zum Beispiel: Wie sollten intelligente Gebäude geplant werden, um den Zugang zum Internet der Dinge zu maximieren? Wie sehen die Trends in öffentlichen Gebäuden aus, zum Beispiel in medizinischen Einrichtungen?

www.bauchina.com

Leserkommentare

nach oben