Handwerksblatt Logo

Anzeige

glasstec 2018: Viele gute Gründe für einen Besuch

Die 25. glasstec in Düsseldorf lockt vom 23. bis 26. Oktober 2018 mit vielen Highlights sowie einem kompakten und hochkarätigen Rahmenprogramm.

Vom 23. bis 26. Oktober 2018 ist Düsseldorf erneut der internationale Treffpunkt der Glasbranche. (Foto: © Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann)
Vom 23. bis 26. Oktober 2018 ist Düsseldorf erneut der internationale Treffpunkt der Glasbranche. (Foto: © Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann)

Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn hat die belegte Fläche der Weltleitmesse der Glasbranche die finale Marke von 2016 schon überschritten und nähert sich damit dem Rekordjahr von 2008 an. Zudem werden wieder über 1200 Aussteller aus über 50 Ländern in Düsseldorf erwartet.

Neben der Produkt- und Leistungsschau der Aussteller machen neue Highlights im Rahmenprogramm und ein hochkarätiges Rahmenprogramm den Besuch lohnenswert. Das Rahmenprogramm rückt nach Aussagen der Messe Düsseldof näher an das Geschehen in den Hallen und verknüpfte zudem auch Theorie und Praxis noch enger miteinander.

Jubiläum mit vielen tollen Neuheiten

Die glasstec 2016 war mit mehr als 1.230 Ausstellern aus über 50 Ländern erneut die größte und bedeutendste Fachschau der Branche. Mehr als 40.100 Besucher (aus 121 Ländern) nutzten die Angebote aus den Bereichen Glasherstellung, -bearbeitung und -veredelung, Handwerk, Architektur/Bau, Fenster/Fassade sowie das breit gefächerte Konferenzprogramm. Erfreulich ist auch die Anzahl der bereits angemeldeten Aussteller und der belegten Fläche.

"Alle führenden internationalen Firmen der Branche haben ihre Teilnahme an der glasstec 2018 verbindlich bestätigt. Die Besucher und Aussteller werden ein Jubiläum mit vielen tollen Neuheiten erleben", freut sich Birgit Horn, Direktorin der glasstec.

glass technology live: Neues Team, neues Konzept

Das Highlight des Rahmenprogramms ist die Sonderschau "glass technology live" in Halle 11. Sie wird in 2018 erstmals von einem Hochschulnetzwerk organisiert. Die Technischen Universitäten aus Darmstadt, Delft, Dresden und Dortmund präsentieren "the hub @ glasstec". Das Themenspektrum ist branchenübergreifend und zeigt Anwendungen und Lösungen aus den Bereichen:
– Interaktive Fassaden und Display Glass
– Energie und Performance
– Konstruktives Glas: Massives Glas, Dünnglas und Hohlglas
– Neue Technologien.
– Weitere Informationen zur glass technology live finden Sie hier: www.glasstec.de/1530

Die "glasstec conference" in Halle 10 bündelt hochkarätige Vorträge, vertieft das Hintergrundwissen zu den Exponaten der Sonderschau "glass technology live" und bringt so Theorie und Praxis noch näher zusammen. Das komplette Programm finden Sie unter: www.glasstec.de/konferenz

Handwerk LIVE: Mitmachen und neues Entdecken

Das "Zentrum Handwerk" lädt die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Der Stand des Bundesinnungsverbandes des Glaserhandwerks in Halle 9 bildet dabei den zentralen Anlaufpunkt. Ebenfalls in dieser Halle präsentiert die Sonderschau Handwerk LIVE das Thema "Bearbeitung von Glas: Vom Lager bis zum Endprodukt".

An verschiedenen praktisch ausgerichteten Stationen, die die gesamte Prozesskette veranschaulichen, erfahren die Besucher aus dem glasverarbeitenden Handwerk, welche Voraussetzungen, Abläufe und Produkte die Bearbeitung und den Transport von Glas erleichtern. Hier ist das glasverarbeitende Handwerk eingeladen, selbst Hand an Werkzeug und Material zu legen.

Komplettiert wird das Zentrum Handwerk durch die Sonderausstellung "glass art", die Kunstobjekte aus Glas zeigt. Das Spektrum der ausstellenden Künstler international renommierter Galerien reicht von Glasgefäßen über skulpturale Objekte bis hin zu Glasmalerei.

Neuer Wettbewerb: "glasstec challenge"

Auszubildende aus dem 3. Lehrjahr werden während der Messe unter Wettbewerbsbedingungen gegeneinander antreten und an Mitmachstationen verschieden Exponate herstellen.

Bewertet werden neben der Qualität der Exponate auch die zeitliche Umsetzung, die Vorbereitung und der Einsatz von Schutzausrüstung und Arbeitskleidung. Auf die Gewinner warten attraktive Preise wie Weiterbildungsgutscheine und kostenlose Seminarteilnahmen.

www.glasstec.de

Leserkommentare

nach oben