Handwerksblatt Logo

Anzeige

Neustart zum 1. Januar 2014

elumatec lässt das seit Juli 2013 laufende Insolvenzverfahren nun endgültig hinter sich. Der Hersteller von Maschinen für die Bearbeitung von Kunststoff-, Stahl- und Aluminiumprofilen ist zum 1. Januar 2014 als „elumatec AG“ neu gestartet. Zu diesem Datum hat Insolvenzverwalter Tobias Hoefer den laufenden Geschäftsbetrieb zusammen mit den notwendigen Vermögensgegenständen von der „alten“ elumatec GmbH auf die elumatec AG übertragen.

null
elumatec-Messestand auf der fensterbau 2012. Bei den ersten Fachmessen des Jahres 2014 will sich das Unternehmen in neuem Corporate Design präsentieren.

In den vergangenen Wochen wurden im Zuge des laufenden Sanierungsprozesses bei elumatec die Strukturen optimiert, Kapazitäten angepasst, das Produktportfolio kritisch überprüft und neue Funktionen und Services für Kunden aufgebaut.

Hoefer und elumatec-Geschäftsführerin Britta Hübner zeichnen verantwortlich für das Zukunftskonzept, das gemeinsam mit einem Team der auf die Begleitung von mittelständischen Unternehmen in Krisensituationen spezialisierten Beratungsgesellschaft Andersch AG entwickelt wurde.

Nach dem aktuellen Stand der Planung kann die elumatec AG mit einer strategischen Neuausrichtung (neue Produkte, Stärkung Vertrieb, verbesserte Performance der Tochtergesellschaften und Niederlassungen, Professionalisierung des Servicegeschäfts) bereits 2014 die Ergebniswende schaffen und ab 2015 wieder nachhaltig profitabel wachsen.

Die Gläubigerversammlung stimmte deshalb der vorgelegten Planung für die Fortführung einstimmig zu. Die Gläubiger sind über eine treuhänderisch von Insolvenzverwalter Tobias Hoefer geführte Beteiligungsgesellschaft auch aktiv als Aktionäre eingebunden. Die elumatec AG wird so schon zum Start über eine gute Liquiditätsausstattung und eine Eigenkapital-Quote von über 90 Prozent verfügen.

Erst kürzlich hatte elumatec auch bekannt gegeben, dass im Zuge der Sanierung des Geschäftsbetriebs weit mehr Arbeitsplätze erhalten werden können, als zunächst vorgesehen. Künftig werden am Standort Mühlacker-Lomersheim weiterhin mehr als 400 Mitarbeiter beschäftigt sein, weltweit sind es über 700.



elumatec AG

Leserkommentare

nach oben