Erfolgreicher Start

Lisec hat seine erste in Eigenregie entwickelte und vollständig in Österreich gebaute Laminierglasanlage nach Kuwait ausgeliefert.

Die erste von Lisec selbst entwickelte und zu 100 Prozent in Österreich gebaute Laminierglaslinie wurde an den Kunden Al Hadi in Kuwait verkauft. (Foto: © Lisec)
Die erste von Lisec selbst entwickelte und zu 100 Prozent in Österreich gebaute Laminierglaslinie wurde an den Kunden Al Hadi in Kuwait verkauft. (Foto: © Lisec)

Erst seit September 2017 befindet sich das Kompetenzzentrum für Laminieren der Lisec-Gruppe als Business Unit in Österreich. Nun hat der niederösterreichische Hersteller von Anlagen und Software für die Be- und Verarbeitung von Flachglas seine erste selbst konzipierte und gebaute Anlage an den Kunden Al Hadi in Kuwait ausgeliefert.

Zuvor fand der interne Abnahmeprozess statt. Dieser bestand aus mehreren Schritten und deckte alle Grundfunktionen sämtlicher Einzelmaschinen in Linienfunktion ab.

Lösung in U-Form

HandwerkMarco Bügler, Business Unit Leiter Laminieren bei Lisec: "Diese Laminierglaslinie, die zur Gänze in Österreich gebaut wurde, gibt den Startschuss für das nächste Kapitel im Geschäftsbereich Laminieren. Ich bin froh und stolz darauf, dass die Mannschaft in so kurzer Zeit diese komplexe Technologie am Standort in das Gesamtprogramm integriert hat."

Bei der jetzt ausgelieferten Laminierglaslinie handelt es sich um eine Lösung in U-Form für das maximale Glasmaß 2.600 x 5.000 Millimeter, inkl. Vorverbund mit Vollkonvektion. Der Kunde hat sich aufgrund der für ihn angepassten und generell neuen Technologie – aber speziell wegen des Vorverbundsystems mit höchstpräziser Presskraft und Vollkonvektionssystem – für Lisec entschieden.

Gesteigertes Interesse

Im Auftragsportfolio befinden sich laut Lisec außerdem noch Anlagen für Kunden in Australien, Mexiko, Vietnam, etc. Marco Bügler: "Wir stellen seit einigen Monaten gesteigertes Interesse fest, führen sehr konkrete Verhandlungsgespräche und haben mittlerweile mehreren potentiellen Kunden die Laminiertechnologie "made in Austria" direkt in unserem Werk in Niederösterreich gezeigt."

HandwerkMomentan bietet Lisec Laminierglasanlagen mit folgenden maximalen Glasmaßen an:
2.600 x 4.500 mm in gerader und U-Form
2.600 x 5.000 mm in gerader und U-Form
2.800 x 5.000 mm in gerader und U-Form
2.800 x 6.000 mm in gerader und U-Form
3.300 x 6.000 mm in gerader Form

Die technologischen Ausbaustufen sind an die Anforderungen der Kunden und ihrer Ansprüche an Qualität und Automatisierung anpassbar.

www.lisec.com

Leserkommentare

nach oben